6. Kongress des Schweizer Forum Elektromobilität

Swiss eMobility als Co-Veranstalter bedankt sich bei den 40 Rednern und den über 200 Teilnehmenden für zwei spannende Tage. Ein spezieller Dank gebührt zudem den beiden Trägern der Veranstaltung, dem Bundesamt für Strassen (ASTRA) und dem TCS, sowie den namhaften Partnern, welche den Branchentreff überhaupt möglich machen. 

Die Entwicklung des Elektromobilitätsmarktes schreitet voran. Die Anwendungen werden vielfältiger, sei dies auf zwei, drei, vier Rädern wie auch auf Raupenfahrwerken. So werden immer mehr Transportmittel, Autos in Unternehmensflotten oder Nutzfahrzeuge für verschiedenste Bestimmungszwecke elektrisch angetrieben. Erfreulich ist ebenfalls festzuhalten, dass im Vergleich zu vorjährigen Kongressen bedeutend mehr Erfahrungswerte als Zukunftsausblicke präsentiert wurden. 

Auch rund ums Laden entsteht viel. Neue und vielversprechende Kooperationen wurden angekündigt, verschiedene Betriebssysteme von Ladeinfrastrukturen werden den Markt beleben und das Laden für Infrastrukturbesitzer und Endkunden wird einfacher gestalten. Der Trend geht zu grösserer Ladeleistung, mehr Reichweite und einfacherer Usability. Das ASTRA hat zudem in Aussicht gestellt, zusammen mit den Kantonen die Möglichkeit einer gemeinsamen Ausschreibung für Schnelllader entlang des Nationalstrassennetzes zu prüfen. Dies wird der Elektromobilität weiter Auftrieb verleihen.

Es bleibt viel zu tun und es ist erfreulich festzustellen, dass nebst den im Markt bewährten Kräften auch neue Akteure mit anpacken. Der Vergleich zu Deutschland und Norwegen hat aufgezeigt, was wir dabei übernehmen können und welche Fehler es zu vermeiden gilt. Die im Polit-Talk vertretenen Parlamentarier signalisierten Bereitschaft, sich der Elektromobilität intensiver zu verschreiben und die nachhaltige Individualmobilität weiter wachsen zu lassen. Swiss eMobility wird diesen Ball aufnehmen und die politischen Rahmenbedingungen für die immer zahlreicheren elektrifizierten Fahrzeuge auf unseren Strassen weiter verbessern.

Der nächste Kongress wird voraussichtlich im ersten Quartal 2017 stattfinden. Die Folienpräsentationen des 6. Kongresses gibt’s ab sofort als PDF online.