Energiestrategie 2050

Die Schweiz hat dem revidierten Energiegesetz zugestimmt. Dadurch soll unter anderem der Energieverbrauch gesenkt und die Energieeffizienz erhöht werden. Mit der Annahme der Energiestrategie wurden verschiedene Massnahmen beschlossen. Unter anderem die Zielvorgabe für den CO2-Ausstoss von Fahrzeugen. Ab 2021 dürfen neu importierte Personenwagen im Durchschnitt über die ganze Flotte nur noch 95 g CO2/km ausstossen (bisher 130g CO2/km), neu importierte Lieferwagen und leichte Sattelschlepper nur noch 147 g CO2/km. Die Schweiz folgt mit dieser Bestimmung den Europäischen Vorgaben zur Reduktion von CO2-Emissionen.

Der Schweizer Stimmbürger spricht sich mit der Annahme der Energiestrategie für einen nachhaltigeren Umgang mit Energien aus. Die Elektromobilität entspricht diesem Votum vollumfänglich und wird auch auf dem politischen Parket weiter an Bedeutung zulegen. Auch bei der Vorbildmassnahme des Bundes. Dieser wird in seiner Verwaltung die Energieeffizienz bis 2020 um 25% steigern. Swiss eMobility fordert zur Zielerreichung eine vollständige Elektrifizierung der Bundesflotte.