Grusswort

Jürg Röthlisberger

Von Jürg Röthlisberger, Direktor des Bundesamts für Strassen ASTRA

Mo­bilität ist ein Grundbedürfnis der Men­schen und die Basis einer dy­namis­chen Wirtschaft. Mo­bilität gibt es aber nicht gratis. Neben monetären Kosten schla­gen auch der En­ergie­ver­brauch und die Schad­stof­fe­mis­sio­nen zu Buche, die mit neg­a­tiven Fol­gen für die Umwelt ver­bun­den sind. Der Weg der Schweiz zur Erfüllung Ihrer Ziele in der Klima- und En­ergiepoli­tik ist de­shalb eng mit den En­twick­lun­gen im Verkehrs­bere­ich ver­bun­den.  

Die eMo­bilität wird Teil einer er­fol­gre­ichen Ziel­er­re­ichung sein: Der Elek­tro­mo­tor ar­beitet ef­fizien­ter als ein Ver­bren­nungsmo­tor, wodurch weniger En­ergie für die gle­iche Kilo­me­terzahl nötig ist. Zudem bi­etet der Elek­troantrieb Flex­i­bilität bezüglich Herkunft der Primären­ergie - die Bat­terie spe­ichert genauso Strom aus fos­silen Quellen, wie auch aus Wasser, Wind und Sonne. Der Strom­mix der Schweiz ist bere­its heute einer der CO2-ärm­sten Eu­ropas. Die Chan­cen ste­hen nicht schlecht, dass dies auch so bleibt.  

Seit dem er­sten Kongress des «Schweizer Forum Elek­tro­mo­bilität» im Jahr 2010 hat sich einiges getan – 2010 lag der An­teil Neuzu­las­sun­gen von rein elek­trischen Antrieben und solchen mit Range Ex­ten­der noch bei 0.07 Prozent, im Ver­gle­ich zu 0.64 Prozent im Jahr 2014. Zählt man die gemis­chten Antriebe hinzu, hat sich der An­teil sogar von 1.45 auf 2.88 Prozent gesteigert. Im laufenden Jahr liegt der An­teil von rein elek­trisch be­triebe­nen Fahrzeu­gen und solchen mit Range Ex­ten­der nun schon bei 1.15 Prozent - bis Ok­to­ber wur­den bere­its über 2600 rein elek­trische Fahrzeuge und fast 500 mit Range Ex­ten­der neu zuge­lassen. Der An­teil ist zweifel­sohne immer noch tief, die Wach­s­tum­sraten sind je­doch beein­druck­end. Auch den Ver­gle­ich mit un­serem Nach­bar­land Deutsch­land brauchen wir nicht zu scheuen - dort be­trug der An­teil elek­trisch be­triebener Fahrzeuge an den Neuzu­las­sun­gen im let­zten Jahr 0.3 Prozent, zählt man die Hy­brid-Antriebe hinzu, ergab sich bei un­seren nördlichen Nach­barn ein An­teil von ca. 1.2 Prozent.  

Damit die En­twick­lung weiter pos­i­tiv verläuft und sich die Mark­t­durch­dringung weiter beschle­u­nigt, braucht es gemein­same Anstren­gun­gen von allen Ak­teuren: In der Forschung wird auf höhere Re­ich­weiten bei gle­ich­bleiben­der Sicher­heit und niedrigeren Pro­duk­tion­skosten hingear­beitet. Die Au­to­mo­bil­wirtschaft muss at­trak­tive Fahrzeuge auf den Markt brin­gen, die gerne gefahren wer­den und die Kun­den überzeu­gen. Zudem braucht es Busi­ness­mod­elle, sowie in­no­v­a­tive Lösun­gen für Fir­men und Pri­vat­per­so­nen. Auch der Bund und die Kan­tone un­terstützen die Anstren­gun­gen im Rah­men ihrer Möglichkeiten – beispiel­sweise im Zusam­men­hang mit dem Auf­bau einer na­tionalen und stan­dar­d­isierten Schnel­l­lade­in­fra­struk­tur.  

Wenn all diese Anstren­gun­gen in­einan­der­greifen, wer­den wir die eMo­bilität in der Schweiz «on Track» brin­gen – und das nicht nur auf der For­mula-E Rennstrecke. Damit wir aber gemein­sam an einem Strang ziehen können, braucht es Aus­tausch und Ko­or­di­na­tion. Und es braucht – diese Be­merkung er­laube ich mir – eine stärkere Be­to­nung der Emo­tio­nen. Alle ra­tio­nalen Gründe sprechen für die eMo­bilität. Das re­icht aber nicht, um dieser Antrieb­s­form zum Durch­bruch zu ver­helfen. Denn es geht auch hier in er­ster Linie um Men­schen und damit auch um das Auslösen pos­i­tiver Emo­tio­nen. Unter an­derem wird dies am nun­mehr sech­sten Kongress des «Schweizer Forum Elek­tro­mo­bilität» Teil der bre­iten Diskus­sio­nen sein.

Ich freue mich, dass das ASTRA wiederum das Pa­tronat für diesen An­lass übernehmen kon­nte und wünsche allen Teil­nehmerin­nen und Teil­nehmern gutes Net­work­ing, zündende Ideen und elek­trisierende Gespräche.

 
Logo

Wir machen Elektromobilität möglich.

 

Swiss eMobility
c/o Mobilitätsakademie des TCS
Maulbeerstrasse 10
3001 Bern
Tel +41 (0)58 827 34 16
nfswss-mbltych

 
 
Swiss e-Mobility

Wir machen Elektromobilität möglich.

 
 

Swiss eMobility
c/o Mobilitätsakademie des TCS
Maulbeerstrasse 10
3001 Bern
Tel +41 (0)58 827 34 16
nfswss-mbltych

 

© 2018 Swiss eMobility c/o Mobilitätsakademie         Impressum

© 2018 Swiss eMobility c/o Mobilitätsakademie

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen
AutosucheStatistikMerkblätterLadestationenFakten Elektromobilität